Fotografie

Mit den eigenen Fotografien Geld verdienen:
Die wohl einfachste und zugleich zeitsparensdste Methode mit den eigenen Fotografien Geld zu verdienen ist es, diese über eine Stockagentur vertreiben zu lassen. Das heißt, Sie schicken ihre Fotos zu der ausgewählten Agentur. Dort durchlaufen diese dann einen Aufnahmeprozess, bei welchem die Bilder bestimmte Kriterien erfüllen müssen, um in das Sortiment aufgenommen zu werden. Danach müssen Sie den Fotografien Suchwörter zuweisen, nach welchen die Bilder in der Agentur gefunden werden können. Anschließend sind Ihre Fotografien in die globale Suchmaschiene der Agentur eingespeist und können sofort verkauft werden. Dabei ist das Geld, welches Sie erhalten abhängig von der Anzahl ihrer Fotografien, der Auflösung und der Anzahl der insgesamt verkauften Fotografien. So erhalten Sie, abhängig von der Agentur und den oben genannten Faktoren 50-80% des Verkaufspreises. Auch bei den Verkaufspreisen muss man wieder unterscheiden, einige Agenturen bieten Bilder bereits zu 25ct Beträgen an, bei anderen kann ein Bild auch mal 100€ kosten. Folglich sollten Sie sich auf einer Microstockagentur, das sind Agenturen, die auf möglichst viele Verkäufe zu möglichst kleinen Preisen setzen, registrieren, wenn Ihnen viele Bilder zur Verfügung stehen und die Qualität der Fotografien noch nicht im High-End Bereich ist. Makrostockagenturen bieten sich hingegen an, falls Sie bereits professionell Fotografieren und über qualitativ SEHR hochwertige Bilder verfügen, bei diesen Agenturen kann ein Bild dann auch einmal für 100€ verkauft werden.

Weil ich aber davon ausgehe, dass dies bei den wenigsten der Fall sein wird, möchte ich mich in diesem Artikel auf Microstockagenturen konzentrieren.

Als ich selbst begonnen habe über Stockagenturen Geld zu verdienen habe ich mich natürlich zuerst einmal umgesehen und in jede Agentur, die ich finden konnte, meine Bilder eingespeist. Nach einiger Zeit des Beobachtens habe ich den Gewinn und den benötigten Aufwand dann zusammengerechnet und das Fazit gezogen, dass die profitabelste Agentur in dieser Nische Shutterstock ist.
Dort erhalten Sie, im Gegensatz zu der Konkurrenz, pauschal 25ct pro verkauftem Werk. Allerdings werden dort massig Bilder verkauft und Sie werden schnell feststellen, dass die Masse lukrativer ist als teuere Einzelverkäufe.
Den Test habe ich gemacht, indem ich mich mit den selben Fotografien sowohl bei Shutterstock als auch bei Fotolia und anderen Konkurrenten angemeldet habe. Das Gehalt pro verkauftem Bild, lag bei de n Konkurrenzagenturen zwar zwischen 10ct und bis zu 25€. Allerdings wurden dort nicht alle Fotografien akzeptiert und Verkäufe fanden nur in relativ langen Zeitabständen statt. Im Gegensatz dazu, hatte Ich bei Shutterstock jeden Tag etliche Verkäufe, so dass ich letztendlich im gleichen Zeitraum auf Shutterstock 68% mehr Gewinn erzielte als bei der Konkurrenz mit höheren Preisen. Zusätzlich lässt sich dieser Gewinn auch noch vergrößern, denn meine Werte entstanden, als ich noch sehr neu in der Agentur war und davor noch keine Verkäufe hatte. Im laufe der Zeit steigt aber die Gewinnspanne pro verkauften Foto, abhängig von den insgesamt verkauften Fotografien. Dabei findet eine Gewinnsteigerung von über 50% statt, wodurch der Gesamterlös ordentlich steigt.

Aus diesen Gründen empfehle ich Ihnen, insofern Sie Geld mit Ihren Fotografien verdienen  möchten sich auf Shutterstock zu etablieren.

Als Beispiel kann ich Sie gerne auf meine Website  verweisen: GG-Raw.com


- In kürze finden Sie an dieser Stelle Tipps um die Anzahl Ihrer Verkäufe zu steigern -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen